Spam und Mailinglisten in Yahoo Mail verwalten

Spam und andere unerwünschte E-Mails zu erhalten, ist ärgerlich. Die meisten Spam-Nachrichten werden von unseren Spam-Filtern abgefangen. Manchmal aber schaffen es E-Mails durch die Filter. 'In diesem Fall sollte die betreffende E-Mail unbedingt als Spam markiert werden!So erfährt unser System, dass Nachrichten von einem bestimmten Absender Spam sind, und wir können Yahoo Mail im Hinblick auf künftiges Erkennen von Spam-E-Mails noch weiter verbessern.

E-Mails als „Spam“ markieren

  1. Wählen Sie die Spam-E-Mail aus.
  2. Klicken Sie auf Spam.

E-Mails als „Kein Spam“ markieren

  1. Klicken Sie auf den Ordner Spam. 'Wenn Sie den Ordner "Spam" nicht sehen, klicken Sie auf Mehr unter dem Ordner "Gesendet".
  2. Wählen Sie die E-Mail aus.
  3. Klicken Sie oben auf der Seite auf Kein Spam.
    - Die E-Mail wird zurück in den Posteingang verschoben.

Von Mailinglisten abmelden

Bei E-Mails, die abonniert wurden, findet sich unten in der E-Mail in der Regel eine Option, das Abonnement zu kündigen.' Haben Sie den Verdacht, dass es sich bei einer E-Mail um Spam handelt, sollten Sie dies aber niemals tun.Wurde eine E-Mail in den Spam-Ordner gefiltert, deaktivieren wir zu Ihrem Schutz automatisch sämtliche Links darin.

Um die Dinge weiter zu vereinfachen, können Sie in der Ansicht „Abonnements“ aktive Abonnements verwalten.

  1. Wählen Sie links im Posteingang die Ansicht Abonnements aus.
  2. Dann unter der betreffenden Mailingliste Abmelden auswählen.

Tipps zur künftigen Vermeidung von Spam

  • 'Antworten Sie unbekannten Absendern nicht.
  • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht unbedacht weiter.
  • Antworten Sie niemals auf vorgebliche Abonnement-E-Mails mit der Bitte zur Abmeldung.
  • 'Registrieren Sie sich nicht auf Websites, die vorgeben, E-Mail-Adressen aus Spam-Listen zu entfernen. Es gibt zwar einige seriöse Websites, die Adressen erfassen, viele werden jedoch von Spammern genutzt.